• alle Veranstaltungen
  • Klassik
  • Theater
  • Kabarett/Comedy
  • Burg
  • Kinder
  • Live-Musik
  • Gastveranstaltungen
Die von Ihnen in den Warenkorb gelegten Artikel wurden nach 15 min wieder freigegeben. Bitte erstellen Sie eine neue Bestellung.
Schauspiel-Studio Oberberg e.V.

Nathan der Weise

Drama von Gotthold Ephraim Lessing

Aula Grundschule Wiehl
Nathan, ein reicher Jude, ist gerade von einer Geschäftsreise in seine Heimatstadt, das Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge zurückgekehrt. Er erfährt, dass seine Tochter Recha ...

...von einem Tempelherrn vor dem Feuertod gerettet worden ist. Dieser Tempelherr, Angehöriger eines christlichen Ordens, verdankt selbst sein Leben der unerwarteten Begnadigung durch den Sultan Saladin, der beim Anblick des jungen Mannes dessen Ähnlichkeit mit seinem verstorbenen Bruder Assad bemerkte. Nathan bewegt den Tempelherrn dazu, seiner Tochter Recha einen Besuch abzustatten und ihren Dank entgegenzunehmen.

Sultan Saladin, der die Freigiebigkeit und die Klugheit des Juden Nathan auf die Probe stellen will, fragt Nathan nach der »wahren Religion«. Nathan antwortet ihm mit der Ringparabel. Der tiefbeeindruckte Sultan trägt dem Juden seine Freundschaft an.

Der Tempelherr verliebt sich unterdessen in Nathans Tochter Recha und begehrt sie zur Frau, doch Nathan, der einen nahen Verwandten in ihm vermutet, verweigert ihm dies. Als der Tempelherr erfährt, dass Recha gar nicht die Tochter Nathans, sondern ein christlich getauftes Waisenkind ist, wendet er sich an den Patriarchen von Jerusalem. Der will Nathan mit einer Intrige zu Fall bringen.


Regie: Raimund Binder
Regieassistenz: Hiltrud Binder

Es spielen: Raimund Binder (Nathan), Lisa Tormann (Recha), Colin Knura (Tempelherr), Johannes Schima (Saladin), Angela Harrock (Sittah), Silke Thierbach (Daja), Eckhard Pfiffer (Derwisch), Hans-Gerd Pruß (Patriarch), Thomas Knura (Klosterbruder) sowie Fabian Beer, Daniela Kuhn-Berger, Andreas Ley, Michael Ludwig, Jörn Wollenweber

Aus organisatorischen Gründen sind die Mittwochs-Veranstaltungen ab Montag und die Veranstaltungen am Wochenende ab Mittwoch nicht mehr über diese Internet-Seite buchbar, jedoch können Tickets noch persönlich oder telefonisch bei Wiehl-Ticket (Tel. 02262-99285) gebucht werden. Bei Verfügbarkeit reservieren wir Ihnen diese Karten gerne für die Abendkasse (zzgl. AK-Gebühr von 1 €). Last-Minute-Reservierungen sind unter 0160-1644509 ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn möglich. Reservierte Karten müssen spätestens 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse abgeholt werden, ansonsten gehen die Karten wieder in den freien Verkauf.

Veranstaltungsort:
Aula der Grundschule Wiehl, Warthstr. 1
Der Einlass beginnt ca. eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Das Theater verfügt über eine professionell ausgestattete eigene Bühne und bietet bei den Veranstaltungen insgesamt 70 Plätze mit aufsteigender Bestuhlung zur freien Platzwahl. Die vorderen Reihen sind ebenerdig zu erreichen. Bei allen Veranstaltungen können Sie Getränke erwerben. Die Garderobe sowie die Toiletten befinden sich im Theaterfoyer. Das Rauchen im gesamten Gebäude ist nicht gestattet.
Anfahrt siehe www.theater-wiehl.de; Parkplatzwegweiser: http://www.wiehl.de/tourismus/service/parkplaetze/

Wiehl-Ticket, bzw. der Kulturkreis Wiehl e.V. verkauft die Tickets im Auftrag des Schau-Spiel-Studio Oberberg e.V. (www.theater-wiehl.de). Fragen zur Veranstaltung kann Ihnen ausschließlich der Veranstalter beantworten.
Zurück zur Übersicht