• alle Veranstaltungen
  • Klassik
  • Theater
  • Kabarett/Comedy
  • Burg
  • Tribute
  • Kinder
Die von Ihnen in den Warenkorb gelegten Artikel wurden nach 15 min wieder freigegeben. Bitte erstellen Sie eine neue Bestellung.
Schauspiel-Studio Oberberg e.V.

Die acht Frauen

Kriminalkomödie von Robert Thomas

Aula Grundschule Wiehl
Eine abgelegene Villa am Rande eines kleinen französischen Städtchens. Weihnachten steht vor der Tür. Eine wohlhabende Familie kommt zusammen, um das Fest zu feiern. Sieben Frauen, die achte erscheint unerwartet, nachdem der Hausherr tot aufgefunden wird...

...Grausam ermordet, ein Messer steckt in seinem Rücken. Tot ist auch das Telefon. Handys haben keinen Empfang. Die Kabel des Autos sind durchtrennt. Das Gartentor kann nicht mehr geöffnet werden. Der Schnee liegt meterhoch.

Eine geschlossenen Gesellschaft - von der Außenwelt abgeschnitten. Panik kommt auf. Der Mörder muss noch im Hause sein. Dazu Misstrauen, Verdächtigungen. Denn eines wird schnell klar: In diesem Fall muss der Mörder eine Mörderin sein! Keine der Damen hat ein Alibi, alle haben ein Motiv, jede ein Geheimnis, jede verstrickt sich im Lauf der aberwitzigen Geschichte mehr und mehr in einem Netz aus Lügen und Heimlichkeiten. Acht Frauen mit ihren aufgestauten Leidenschaften, Lebensträumen, Frustrationen und Verletzungen prallen auf- und gegeneinander. Dämme brechen, Innerstes kehrt sich nach außen, Masken fallen.

Ob die Ehefrau, die beiden Töchter, Schwester, Schwiegermutter, Schwägerin, Köchin oder Kammerzofe – jetzt, wo Marcel nicht mehr da ist, kommt alles raus und zur Sprache. Und am Schluss überrascht diese hinreißende Melange aus Kriminalstück, Komödie und Psychodrama das Publikum noch mit einer unerwarteten Wendung.

Regie: Raimund Binder

Es spielen: Es spielen: Almut Irmscher (Gaby), Svenja Szeghedi (Susanne), Anna Franziska Pflitsch (Catherine), Gabi Bülter (Mamy), Bärbel Stinner (Augustine), Marion Fuchs (Madame Chanel), Conny Kannengießer (Louise), Sabine Müller (Pierrette)

Termine:
Fr. 24.03. Die acht Frauen, Premiere 20 Uhr
Sa. 25.03. Die acht Frauen, 20 Uhr
So. 26.03. Die acht Frauen, 18 Uhr
Mi. 29.03. Die acht Frauen, 20 Uhr
Fr. 31.03. Die acht Frauen, 20 Uhr
Fr. 21.04. Die acht Frauen, 20 Uhr
Sa. 22.04. Die acht Frauen, 20 Uhr
So. 23.04. Die acht Frauen, 18 Uhr
Mi. 26.04. Die acht Frauen, 20 Uhr
Fr. 28.04. Die acht Frauen, 20 Uhr
So. 29.04. Die acht Frauen, 20 Uhr
So. 30.04. Die acht Frauen, 18 Uhr

Aus organisatorischen Gründen sind die Mittwochs-Veranstaltungen ab Montag und die Veranstaltungen am Wochenende ab Mittwoch nicht mehr über diese Internet-Seite buchbar, jedoch können Tickets noch persönlich oder telefonisch bei Wiehl-Ticket (Tel. 02262-99285) gebucht werden. Bei Verfügbarkeit reservieren wir Ihnen diese Karten gerne für die Abendkasse (zzgl. AK-Gebühr von 1 €). Last-Minute-Reservierungen sind unter 0160-1644509 ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn möglich. Reservierte Karten müssen spätestens 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse abgeholt werden, ansonsten gehen die Karten wieder in den freien Verkauf.

Veranstaltungsort:
Aula der Grundschule Wiehl, Warthstr. 1
Der Einlass beginnt ca. eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Das Theater verfügt über eine professionell ausgestattete eigene Bühne und bietet bei den Veranstaltungen insgesamt 70 Plätze mit aufsteigender Bestuhlung zur freien Platzwahl. Die vorderen Reihen sind ebenerdig zu erreichen. Bei allen Veranstaltungen können Sie Getränke erwerben. Die Garderobe sowie die Toiletten befinden sich im Theaterfoyer. Das Rauchen im gesamten Gebäude ist nicht gestattet.
Anfahrt siehe www.theater-wiehl.de; Parkplatzwegweiser: http://www.wiehl.de/tourismus/service/parkplaetze/

Wiehl-Ticket, bzw. der Kulturkreis Wiehl e.V. verkauft die Tickets im Auftrag des Schau-Spiel-Studio Oberberg e.V. (www.theater-wiehl.de). Fragen zur Veranstaltung kann Ihnen ausschließlich der Veranstalter beantworten.
Zurück zur Übersicht